Start in die Gefängnisarbeit

Wir hatten auf unserem Plan für das Wochenende (16.-18.November) viel stehen. Ganz oben natürlich die zwei Tage im Gefängnis in Waldheim. Am Freitag starteten wir aber in das Wochenende mit einem Besuch der Jugendwoche Mildenau. Am Vormittag durften wir als Gast mit in die Schulen gehen und Abends hat Stevie von The Oaks sein Zeugnis geteilt. Am Samstag begannen wir mit einer intensiven Gebets- und Lobpreiszeit, bevor unser Weg uns in die JVA Waldheim führte. Hier konnten wir kurzfristig Gast in einer Kleingruppe sein. Hier gab es den ersten Kontakt mit den Häftlingen mit tollen Gesprächen. Am Tag darauf waren wir Teil des Gottesdienstes in Geyer. Auch hier fanden nach dem Gottesdienst mit Simon viele tolle Gespräche statt. Danach hieß es wieder nach Waldheim für den Gottesdienst im Gefängnis, bei dem Stevie und Joe von The Oaks ihre Zeugnisse geteilt haben. Mit einer kleinen Predigt von Simon wurde es abgerundet und der Zschorlauer Chor von der Landeskirchlichen Gemeinschaft hat dem allen einen roten Faden, mit tollen Liedern, gegeben.
20 Gefangene haben ihr Leben Jesus geben. Nach dem Gottesdienst durften wir mit vielen beten und intensiv reden. Wir konnten den Gefangenen in Liebe begegnen und wir waren einfach nur begeistert wie offen und dankbar diese kostbaren, tollen Menschen uns gegenüber waren. Wir sind JESUS in Freiheit mitten hinter den dicken Gefängnismauern begegnet. Am Montag stand dann noch unsere monatlicher Gebetstag an, den wir im Gebetshaus verbrachten.


We had a lot on our plan for the weekend (16-18 November). At the top, of course, the two days in prison in Waldheim. On Friday, however, we started the weekend with a visit to the Youth Week Mildenau. In the morning we were allowed to go as a guest in the schools and in the evening Stevie of The Oaks shared his testimony. On Saturday we started with an intense prayer and worship time, before our way led us into the correctional facility Waldheim. Here we could briefly be a guest in a small group. Here was the first contact with the prisoners with great discussions. The next day we were part of the service in Geyer. Also here after the service with Simon many great conversations took place. Then it was time to go back to Waldheim for the service in jail, where Stevie and Joe from The Oaks shared their testimonies. It was rounded off with a small sermon from Simon and the Zschorlauer choir from the regional church community has given everyone a common thread with great songs.
20 prisoners gave their lives to Jesus. After the service we were allowed to pray with many and to talk intensively. We were able to meet the prisoner in love and we were just thrilled how open and thankful these precious, great people were to us. We have encountered JESUS ​​in freedom in the middle of the thick prison walls. On Monday we had our monthly prayerday, which we spent in the prayer house.